Sonntag
28.10.

Veranstaltungen

 

 

Kalender
Auf Margarethas Spuren

Auf Margarethas Spuren



 

Kosten:              Ticket Nahverkehr
Veranstalter:    Schwarzwaldverein  Elzach e. V.

Wanderung

Das Waldkircher Kloster wurde vor 1100 Jahren gegründet und hat im Laufe der Zeit auch im Elztal weitreichenden Grundbesitz erworben.
Um Margarethas Spuren im oberen Elztal zu finden, wandern wir vom Bahnhof Elzach über den Bustweg" zum Galgen" nach Prechtal und erleben eine Überraschung.  Am Elzweg entlang erreichen wir Elzach und finden auch hier wieder Margarethas Spuren. Im Anschluss an die Exkursion besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

Wanderstrecke: 9 km,  Auf- und Abstiege 250 m, reine Gehzeit 2,5 Stunden
Fahrt mit Breisgau S-Bahn (BSB) bis Bahnhof Elzach (Regiokarte)

Bahnhof Elzach, Bahnhofstraße 1, Elzach


Weitere Informationen

© Schwarzwaldverein, Foto: Ulrike Schneider

Kalender
Waldkirch im Nationalsozialismus

Waldkirch im Nationalsozialismus




Kosten:             Eintritt frei
Veranstalter:    AK Widerstand und Arbeitergeschichte

 


Stadtrundgang

Das Schwerpunktthema ist bei diesem Rundgang der Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Stadtteil Kollnau.

Der „Arbeitskreis Widerstand und Arbeitergeschichte“ wird in bewährter Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Waldkirch bekannte und neue Forschungsergebnisse zum Thema Widerstand gegen das NS-Regime vorstellen, aber auch aktuelle Aspekte an den historischen Orten in Kollnau zur Diskussion stellen.

Die Schirmherrschaft der Führung im Rahmen des Geschichtlichen Herbsts übernimmt die Kollnauer Ortsvorsteherin Gabi Schindler. An insgesamt sechs Stationen wird die Thematik des Widerstands in einem industriell geprägten Dorf beleuchtet. Unter anderem werden der Widerstand von Pfarrer Eduard Trabold, die Geschichte von August Stöhr und seinem Widerstand im europäischen Kontext, sowie der Widerstand der Frauen Emilie Walz und Carla Kaiser (Cuntz) im Mittelpunkt stehen. Der in Kollnau wohnende Historiker Prof. Dr. Wolfram Wette wird über den Widerständler Hermann Licht referieren.
Der Stadtrundgang dauert etwa zwei Stunden. Auf dem Weg zu den verschiedenen Stationen gibt es die Gelegenheit, Fragen zu stellen und zum Meinungs- und Informationsaustausch.

Die Führung wird vom Arbeitskreis Widerstand und Arbeitergeschichte kostenfrei angeboten.


Dauer ca. 2 Stunden

Treffpunkt: Eingang zum ehemaligen KSW- Gelände in Kollnau


© Stadt Waldkirch

Back To Top